Webseiten Labor

Der Blog für Webmaster und Webworker

Market Samurai – Verbesserte Keywordsuche

Als ich heute Morgen Market Samurai startete, kündigte sich im Startfenster ein umfassendes Update an – Market Samurai erhält ein paar kleiner aber sinnvolle Verbessrungen inklusive neuen Filterfunktionen, welche mir auf Anhieb gut gefallen.

 

Schneller, relevanter, besser?

Market-Samurai

Market-Samurai

Market Samurai greift bekanntlich bei der Keyword Recherche auf Googles Datenbank zurück. Diese wurde vor kurzem aktualisiert und Market Samurai greift nun mit dem Update auf diese zurück. Dadurch ist das ganze gleich ein Stück schneller geworden und auch die Ergebnisse, die von Google stammen, sind realistischer einzuschätzen als bisher. In Verbindung mit den OCI Werten, definitiv keine schlechte Sache. Das ganze hat aber leider auch einen kleinen Haken, in der Default Einstellung werden nun nur noch 100 Keywords ausgeworfen, vorher waren es maximal 200.

Die Limitierung auf 200 Keywords, ist halt leider durch Google so beschränkt, kann aber umgangen werden, dazu komme ich aber gleich noch. Dies hat leider ein paar Nachteile bei der Nischensuche, was aber auch abhängig mit der Arbeits- und Vorgehensweise ist. Dafür sind die angezeigten Keyword Ergebnisse relevanter und man muss nicht mehr so viel aussortieren. Ich habe ein paar Durchläufe gemacht und denke das die meisten Market Samurai User sicherlich ebenfalls damit zufrieden sein dürften.

Limitierung aufheben

Wer über ein Adwords Account verfügt, den kann das alles überhaupt nicht stören. Im Gegenteil, mit einem vorhandenen Adwords Account gehen in Market Samurai nun sogar 800 (!) Keywords in einem Rutsch. Einfach die Account Daten eintragen und schon habt ihr Zugriff auf 800 Keywords je Suche. Mit den richtigen Filtereinstellungen kann man hier bei der Nischensuche einiges mehr herausholen. Davon profitieren auch die alten MS Projekte die man ruhig nochmals mit den neuen Funktionen durchprüfen sollte.

Neue Filterfunktionen in Market Samurai

Hier haben sich die Macher von Market Samurai mal ein paar nette Optionen einfallen lassen. Neben Match Type (Broad, Phrase und Exact) sind nun sogenannte Presets hinzu gekommen. Die Presets haben folgende Funktion: Es werden Werte in einzelnen ausgewählten Filter festgelegt, die beispielsweise Keywords nach Traffic, Suchvolumen, Longtail oder CPC aussortieren. Das hat den Vorteil, das bereits im Vorfeld, der ganze uninteressante Kram aussortiert wird und man tatsächlich nur die Keywords angezeigt bekommt, die sich am meisten für einen lohnen. Wer lieber auf kleine Nischen mit wenig oder kaum Konkurrenz setzt, findet nun die geeigneten Keywords wesentlich schneller. Oder man sucht nach lukrativen und passenden Keywords um seine Adsense Einnahmen zu steigern, auch das geht nun viel besser. Selbstverständlich kann man eigene Presets erstellen und diese abspeichern. Komplett abschalten ist ebenso möglich. Somit kann man auch mal eben schnell Umschalten um zu sehen, ob sich Adsense lohnt oder ob man nicht besser ein Partner Programm verwendet. Letzteres kann ja ebenfalls via Market Samurai ermittelt werden (Modul Monetization). In Market Samurai lässt sich also die persönliche Vorgehensweise regelrecht abspeichern. Trotzdem bleibt man damit stets flexibel. Gefällt mir sehr!

Das Update ist wie immer kostenlos und ist ein richtiger Schritt nach vorne. Mir persönlich kommen speziell die Presets sehr entgegen und ein Google Adwords Konto sollte eigentlich jeder besitzen. Falls nicht, einfach Google Adwords Konto einrichten und loslegen.