Webseiten Labor

Der Blog für Webmaster und Webworker

SEMRush – ausgereiftes Seo Tool?

Immer noch bin auf der Suche nach einer für mich geeigneten SEO Software, welche nicht nur den deutschsprachigen Bereich unterstützt, sondern auch den englischsprachigen. Meine Anforderungen sind hierbei gleich geblieben. Das SEO Tool soll mir bisher unentdeckte Traffic Keywords, zu denen ich eventuell schon halbwegs ranke, anzeigen. Schön wäre noch ein paar Optionen für die Konkurrenz Analyse, eben etwas um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen. Keyword Recherche sind kein muss, das erledige ich nach wie vor mit Market Samurai.

Die Wise SEO Suite überzeugte zwar, ihre Stärken sind allerdings auf Deutsche Seiten beschränkt, was für viele sicherlich ausreichend ist. Also habe ich mir SEMRush mal genauer angeschaut, da es meine Anforderungen eigentlich erfüllt, der Preis ist ebenfalls als attraktiv zu bezeichnen.

Schneller und freundlicher Support

Keyword Analyse

Keyword Analyse

SEMRush ist wie die Wise Seo Suite, ein online Seo Tool, sprich Analysen und dergleichen finden nur via Browser statt. Wer so wie ich Desktop Lösungen bevorzugt, hat die Möglichkeit auf die gut dokumentierte API zurückzugreifen und ein eigenes Desktop Tool zu programmieren. Die SEMRush Schnittstelle wird zudem auch von anderen Firmen wie die kostenpflichtige Raven Tools, genutzt.

Nachdem ich die kostenlosen Funktionen von SEMRush, welche allen Interessierten jederzeit für ein paar Abfragen zur Verfügung stehen, ausprobiert habe, stellte ich schnell fest, dass diese Variante nicht ausreichen würde um sich einen guten Überblick zu SEMRush zu verschaffen. Also kontaktierte ich den Support und bat um einen kurzweiligen Test Account, den ich auch bereit war zu bezahlen. Binnen 2 Stunden (!) wurde mir geantwortet und ein für 14 Tage gültigen, voll funktionsfähigen Test Account zur kostenlosen Verfügung gestellt. Außerdem wurde mir auch eine andere Frage ebenfalls prompt beantwortet. An dem Support gibt es nichts zu bemängeln, das habe ich in den vergangenen Tagen bei dem ein oder anderem deutschen Anbieter schon anders erlebt.

Kennzahlen

SEMRush wirbt mit beeindruckenden Zahlen. So umfasst die Datenbank 20 Millionen Domains und 40 Millionen Suchbegriffe aus 8 verschiedenen Ländern. Die genauen Zahlen für das jeweilige Land erfährt man, indem man dies in der Eingabemaske einstellt. Die Zahlen werden danach, leicht versteckt, rechts unten angezeigt. Für Deutschland sieht die Datenbank dementsprechend ein wenig anders aus: Je 6 Millionen Domains und Keywords sind in dieser Datenbank enthalten. Immer noch vorzeigbare Zahlen wie ich finde aber es relativiert natürlich die Gesamtangaben, womit gerne geworben wird. Marketing halt. Ein Update der Datenbank scheint alle 3-4 Wochen stattzufinden, was ich noch für gerade eben vertretbar halte. Dies bedeutet aber auch, dass man nicht die aktuellen Rankings angezeigt bekommt, was nicht unbedingt optimal ist, wenn man am Optimieren von Keywords ist. Man sollte sich aber auch vor Augen halten, das so eine Masse an Daten auch eine Zeit lang benötigt um auf den neuesten Stand gebracht zu werden und dies sicherlich mit einigen Kosten sowie Aufwand verbunden ist.

Usability

Traffic Verlauf

Traffic Verlauf

SEMRush präsentiert sich relativ übersichtlich und die Daten werden recht passabel dargestellt. Der Wechsel zwischen den einzelnen Länderspezifischen Suchmaschinen, um dort gegebenenfalls Daten abzurufen, geht schnell vonstatten. Generell findet man sich direkt in SEMRush zurecht, und da alles ins Deutsche übersetzt worden ist, werden einem keine unnötigen Hürden bei der Bedienung auferlegt. Als ungenügend hingegen empfinde ich die Mangelenden Sortiermöglichkeiten der Daten. Es sind fast keine Filter vorhanden, die mir die Daten nach Menge des Traffics, CPC oder anderen Werten sortieren kann. Lediglich die Position und prozentuale Kosten sowie Traffic lassen sich beispielsweise in der Domain Auswertung einstellen. Leider funktioniert das immer nur mit einem Wert, man kann diese Drei nicht unabhängig voneinander einstellen. Das ist schlicht zu wenig. Hier sollte definitiv nachgebessert werden. Soweit, so gut.

Daten, Zahlen, Fakten

SEMRush ist besonders interessant, wenn es um die Auswertung von Adwords Zahlen geht. Die Angaben der CPC fand ich schon gut, benötige diese aber eher selten. Allerdings sieht man durch die Mitbewerber Analyse sofort, wer Adsense auf seinen Seiten schaltet oder ob Mitbewerber sich bei den Adwords Anzeigen befinden. Besonders bei Adwords hat Semrush sehr viele Daten parat und spielt in diesem Segment seine Stärken aus.

Wer seine eigene Domain auswerten will, stößt dabei schnell auf ein ziemliches Manko von SEMRush. Eine Analyse umfasst lediglich die ersten 20 Positionen bzw. die Keywords, die sich in den Google Top 20 befinden. Das ist enttäuschend denn viele Trafficreiche Keywords sind oftmals auch jenseits der Top 20. Bis Platz 50 hätte es eigentlich schon sein müssen. Auf meine Anfrage diesbezüglich, teilte mir man mit, dass dies sich auch in naher Zukunft nicht ändern wird bzw. eine Veränderung nicht geplant sei. Das hat SEMRush für mich schlagartig uninteressant gemacht denn ich weiß mittlerweile ziemlich genau, was mir da bei einigen Projekten entgehen würde.

Domain Analyse

Domain Analyse

Die Angaben zum Suchvolumen sind wie immer mit etwas Vorsicht zu genießen. SEMRush macht hierzu stets zwei Angaben. Der erste Wert (Umfang) wurde von Google entnommen und ist der durchschnittliche monatliche Wert. Der zweite Wert gibt den Möglichen erreichbaren Traffic in Prozent an und müsste eigentlich eher der Praxis entsprechen.

Ich schreibe absichtlich „eigentlich“, weil diese Werte natürlich nicht immer stimmen können, da hier wieder als Grundlage die Zahlen von Google herangezogen werden. Bei SEMRush habe ich, wie bei der Wise Seo Suite auch, einige Ausreißer entdecken können. Da wird so eine Berechnung schnell mal hinfällig.

Generell erhält man bei den Auswertungen viele Daten, mit denen sich gut arbeiten lässt. Direkte Vergleiche zwischen ein paar ausgewählten Domains sind ebenfalls möglich. Halte ich alles für eine sinnvolle Sache, auch wenn diese Daten nicht immer ins Detail gehen. Die Keyword Analyse als auch Recherche macht einiges her und empfand ich als sehr hilfreich. Damit sollte es kein Problem sein, lohnenswerte Nischen oder Keyword Kombinationen zu finden. Auf einen Backlink Check muss man hingegen verzichten, was allerdings verschmerzbar sein sollte. Da gibt es wahrlich ausreichend Alternativen. Schön sind auch die historischen Daten, welche grafisch ausgewertet sowie angezeigt werden.

Fazit

SEMRush hat bei mir einen etwas zwiespältigen Eindruck hinterlassen auch wenn man dies nicht sofort diesem Artikel entnehmen mag. Zum einen erhält man viele nützliche Informationen zu einem relativ geringen monatlichen Preis (je nach Buchungsart sinkt dieser Betrag auf umgerechnet ca. 30 Euro/Monat) und kann auf eine ansehnliche internationale Datenbank zugreifen. Zum anderen ist da die Einschränkung auf die Top 20 und die nicht immer zuverlässigen Angaben beim Suchvolumen. Bei Letzterem will ich nicht rumreiten aber das eine Analyse nur für die ersten zwanzig Positionen machbar ist, ist so gar nicht nach meinem Geschmack.

Aus diesem Grund habe ich mich letztendlich nicht für SEMRush entschieden. Da ich freundlicherweise einen kostenlosen Test Account erhalten habe ich aber auch nicht ganz vom SEO Tool überzeugt bin, gibt es hier auch keinen Affiliate Link. Eine hundertprozentige Empfehlung aber eben auch nicht. Wer dennoch Interesse an SEMRush hat, macht sich besser selber ein genaues Bild und wägt ab, was er letztendlich benötigt und was eben nicht.

Eine Antwort auf SEMRush – ausgereiftes Seo Tool?

  • Kevin sagt:

    Ich hab jetzt 2 Tools abbestellt (Xovi und SEOlytics). SEMRush behalte ich weiterhin. Finde das Tool ziemlich klasse und für den SEA-Bereich mit den meiner Meinung besten Daten…