Webseiten Labor

Der Blog für Webmaster und Webworker

Tipps zu Peew

Ich hatte vor ein paar Wochen über Peew berichtet berichtet und finde es immer noch ausgesprochen hilfreich. Zwischenzeitlich habe ich für ein paar wenige Projekte einige Domains gebraucht, welche ich allesamt über Peew gefunden habe. Wer meint, dort findet man nichts Brauchbares, irrt sich. Von insgesamt fünf Domains, waren drei dabei, die sehr gute sowie starke Backlinks besaßen und nach ihrer Reaktivierung einen ausgesprochen netten Nebeneffekt zurück erhielten. Die Rede ist natürlich vom Page Rank, der sich bei den besagten drei Domains zwischen PR 2 und 4 einpendelte. Die anderen beiden Domains haben zwar keinen tollen PR (1) dafür aber Traffic durch ihre alten Backlinks. Damit ließen sich diese Domains auf Anhieb teilweise für Linktausch oder Linkverkauf verwenden. Wie ihr nun solche unentdeckten Domains finden könnt, erkläre ich nun im Folgendem.

Expired Domains – Weniger ist mehr

Expired Domains finden

Expired Domains finden

Den größten Fehler, den scheinbar viele machen, ist sich am PR oder die Anzahl der Backlinks zu orientieren. Speziell die wirklich guten Domains sind in der Regel eh schon wieder registriert worden. Da hat man selbst mit Peew kaum eine Chance. Wenn man Peew einigermaßen zu nutzen weiß, findet ihr nahezu zu jedem Projekt die passende Domain. Sucht lieber nach Domains mit wenigen Backlinks (20-50) und die schon 3-4 Jahre alt sind. Davon gibt es noch sehr viele und selbst wenn diese schon seit ein paar Wochen gelöscht sind, kann man diese in sehr kurzer Zeit wieder reaktivieren. Einen lesenswerten Artikel über das reanimieren von expired Domains hat der SEO Evangelist geschrieben. Freie Domains mit vielen Backlinks haben meistens in jüngerer Vergangenheit zudem eine Penalty erhalten oder der Linkaufbau wurde mittels Spam betrieben, woraus oftmals wieder Ersteres resultiert. Lieber auf Qualität anstatt Quantität setzen.

Filter nutzen

Macht euch unbedingt mit den Filter vertraut, ihr könnt mit diesen sehr gezielt suchen und vorab viel Mist aussieben. Klickt dazu einfach die Option Filter anzeigen. Soll die gesuchte Domain ein bestimmtes Keyword besitzen, so könnt ihr dieses eingeben. Ihr habt sogar die Möglichkeit wo das Keyword im Domainname positioniert sein soll. Nutzt so viele Filter wie möglich, umso schneller bekommt ihr eine bessere Auswahl an gewünschten Domains.

Bei der Wahl vom Keyword solltet ihr ruhig um die Ecke denken und eventuell ein wenig Keyword Recherche gemacht haben. Dies lohnt sich besonders dann, wenn keine geeignete Keyword Domain auffindbar ist. So könnt ihr dann die Domains finden, die bereits thematische Backlinks besitzen, was natürlich ein größerer Vorteil darstellt. DMOZ ist nicht wichtig aber dennoch schön, wenn es bereits erfolgreich eingetragen wurde. Die Domain sollte am besten auch mindestens 2 Jahre alt sein.

Der Domain auf den Zahn gefühlt

Habt ihr ein paar Domains gefunden, die euch interessieren, kommt jetzt der eigentlich wichtigste Part. Welchen Background besitzt die Domain? Ihr solltet hier einen halbwegs guten Backlink Checker parat haben, ich empfehle den von Linkdiagnosis zu nutzen. Parallel dazu nutzt ihr den Yahoo Site Explorer den Peew auch entsprechend verlinkt hat. Lediglich auf die Zahl in der Spalte BL klicken und ihr bekommt die Daten angezeigt. Schaut euch die Backlinks genau an. Woher stammen diese, welcher Linktext wurde verwendet und was für Links befinden sich im direkten Umfeld. Stoßt ihr im BL Profil beispielsweise auf Links aus dem Adult, Casino oder Poker Bereich, vergesst die Domain dann besser ganz schnell. Es sei denn, ihr sucht nach genau so etwas.

Manchmal ist die Domain zwar unbrauchbar aber man findet so einige nette Backlinks, die man für ein anderes Projekt nutzen kann. Wer auf Zack ist, kann den Webmaster anschreiben und darauf hinweisen, dass man nun eine neue Domain hat und er vielleicht den Link dahin gehend abändern könnte. Habe ich schon 2-3 Mal gemacht und das funktionierte ziemlich gut. Sollten asiatische Links auftauchen, würde ich auch eher abraten es sei denn ihr beherrscht diese Sprache und wisst, worum es da geht. Auf diese werdet ihr relativ häufig stoßen und ich mache da lieber einen großen Bogen um diese Domains.

Ebenfalls wichtig ist der Content, den eine Domain zuvor besessen hat. Hin und wieder sind noch alte Seite im Google Index zu finden ansonsten greift man auf web-archiv.org zurück. Einfach auf die Jahreszahl in der Spalte Birth klicken. Falls ihr in der Spalte Expired keine Angaben zum Freigabe Datum einer Domain angezeigt bekommt, weil ihr die Suche etwas anders angegangen seid, könnt ihr diese dennoch abrufen. In der Spalte List müsst ihr dazu auf Expired klicken. Wie ich weiter oben schon erwähnt habe, sind Domains mit vielen Backlinks mit Vorsicht zu genießen und die Gefahr ist auch nicht gering, an eine komplett abgeschossene und somit wertlose Domain zu geraten.

Geparkte Domain kaufen?

Ich habe schon oft bei den Godaddy Auktionen oder Sedo geschaut aber entweder waren die dort angebotenen Domains einfach ihr Geld nicht wert oder es wurden total überzogene Preise verlangt. Für meine Projekte bzw. Schwerpunkt ist da eh sehr selten etwas dabei aber echte Schnäppchen habe ich bislang noch nicht entdeckt.

Fazit

Ich habe ein paar wenige aber bisher sehr brauchbare Domains mithilfe Peew entdecken und auch registrieren können. Bislang funktionierte auch die Reaktivierung sehr gut, selbst bei einer Domain die fast schon 6 Monate außer Betrieb war. Da hat es allerdings auch ein wenig gedauert, bis Google da wieder den Bonus zugesteht. DE Domains mit EDU oder Wikipedia Links konnte ich ebenfalls ergattern und da gab es nach kurzer Zeit einen guten Page Rank zurück. Dieser wurde übrigens nicht in Peew angezeigt, sondern nur der typische graue Balken, den sehr viele aufgelistete Domains dort haben. Es lohnt sich also, genauer hinzuschauen und sich dabei ein wenig Zeit zu nehmen.