Webseiten Labor

Der Blog für Webmaster und Webworker

WP Plugin SEO Booster Lite

Ohje, was für ein Name. Ein WordPress Plug-in welches schnell ziemlich große Erwartungen weckt. Das hört sich natürlich dick aufgetragen an aber ganz so verkehrt ist SEO Booster Lite nicht. Außerdem ist die Lite Version kostenlos, also habe ich es mal getestet. Was es wirklich kann und ob es sich lohnt, lest ihr im folgendem Bericht.

SEO Boosting?

SEO-Booster-Lite

SEO-Booster-Lite

Das Plug-in funktioniert ausschließlich mit WordPress und ist schnell installiert und aktiviert. Besonders viele Einstellungen kann man nicht vornehmen was schon etwas verwundert. Hier soll es doch um SEO Boosting gehen oder etwa nicht? Und da ist auch schon der Hacken, der Name impliziert etwas, was das Plug-in überhaupt nicht macht. Ich nehme es mal vorweg, es ist ein Keyword und SERP Tracker für WordPress. Nix Boosting, Analyse ist angesagt. Nicht mehr und nicht weniger. Aber diese Analyse ist immerhin brauchbar und so funktioniert das ganze:

Ich habe SEO Booster Lite auf zwei meiner Blogs installiert. Darunter auch wp-zone.de der ebenfalls mit chcounter getrackt wird. So konnte ich gewisse Vergleiche zwischen beiden Lösungen machen. SEO Booster Lite erfasst Besucher, die durch ein Keyword bzw. Suchbegriff von einer Suchmaschine auf euren Blog gelandet sind. Dies speichert das Plug-in und ihr könnt diese Daten im Dashboard einsehen. Zu diesen Daten gehört auch eine ungefähre SERP Position (Ergebnisseite der Suchmaschine), hier wird lediglich die SERP Seite angegeben, nicht die exakte Position. Datum, Uhrzeit und die genaue Referrer URL gibt es noch dazu. Seo Booster Lite gibt in zwei Tabs, die letzten 25 Suchanfragen und die Top 25 aller erfassten Ergebnisse an.

Letztere sind recht hilfreich denn hier erfahrt ihr, mit welchen Begriffen der Besucher überhaupt sucht und womit dieser euch findet. Daraus kann man schon etwas lernen und ableiten. Diese Werte können für Folgeartikel verwendet werden, um beispielsweise eine Artikelserie zum Thema zu starten oder eben diese Suchbegriffe zum Optimieren neuer Texte zu benutzen. Für das SEO Boosting seit ihr also weiterhin selber verantwortlich. Das Plug-in zeigt euch lediglich einen möglichen Ansatz. Mehr nicht. Damit die Datenbank nicht zu schnell den Rahmen sprengt, kann man diese vom Plugin entweder bereinigen oder gänzlich löschen lassen. Schön das hin und wieder an solche Optionen auch gedacht werden, findet man noch viel zu selten. Eindeutiges Pluspunkt für das Plugin. Zudem lassen sich bestimmte Keywords auch komplett sperren, so das diese nicht erfasst werden. Das macht zuweilen auch Sinn.

SEO Booster Pro

SEO Booster ist auch in einer PRO Version erhältlich welche einige zusätzliche und detailliertere Daten und Werte liefert. Zudem wird ein recht attraktives Affiliate Programm angeboten auf das ich aber verzichtet habe. Denn das Plugin kann kaum etwas, was ich mit chcounter nicht schon lange erziele. Nicht falsch verstehen, SEO Booster Lite ist kein schlechtes Plug-in aber es hat mich halt nicht überzeugt. Zudem halte ich die Namenswahl als irreführend bzw. schlecht gewählt. Wer noch gar nichts in dieser Richtung besitzt oder verwendet, der sollte die Lite Version ruhig ausprobieren. Eventuell ist diese auch schon ausreichend ansonsten gibt es noch die Pro Version. Mich hat dieses Plugin aber nicht überzeugt von daher setze ich es nun auch nicht mehr ein.

2 Kommentare zu WP Plugin SEO Booster Lite