Webseiten Labor

Der Blog für Webmaster und Webworker

Wise SEO Suite – Top oder Flop?

Ich verwende als Basis für meine Affiliate Projekte bekannterweise liebend gerne Market Samurai. Ein Großteil aller anfallenden Aufgaben lassen sich damit täglich ohne großen Aufwand bewältigen. Allerdings ist damit kein Aufspüren von unentdeckten Potenzialen einer Domain möglich. In der Vergangenheit habe ich mir daher Mindesten einmal im Monat von einem befreundetem SEO Reports erstellen. Diese waren hauptsächlich für meine englischsprachigen Projekte. Da ich nun auch vermehrt in deutschsprachige Projekte investiere, wird es langsam Zeit, sich für ein ordentliches SEO Tool zu entscheiden, mit dem ich diese Reports sowie Analysen demnächst unabhängig erstellen kann. Hierzu picke ich mir nun drei unterschiedliche Kandidaten heraus und werde zu jedem meine Erfahrungen und Eindrücke schildern.

Eisy hat da in Sachen SEO Tools und Textberichte schon ziemlich viel Vorarbeit geleistet und bietet seit Kurzem auch eine praktische Übersicht zu den getesteten SEO Tools an. Also ich habe angefangen, einige davon selber auszuprobieren. Die erste Wahl fiel auf die Wise Seo Suite. Von den Daten macht diese einen guten Eindruck und auch die Preisgestaltung sowie der Umfang scheinen recht flexibel zu sein. Dies bestätigte sich auch nach dem ersten Eindruck.

Anforderungen an die Wise SEO Suite

Meine Anforderungen sind klar und einfach: Die Software soll Trafficreiche Keywords zu einem Projekt finden, die ich selber bisher nicht entdeckt habe. Wer beispielsweise bestimmte Seite optimiert, ahnt manchmal nicht, dass die gleiche Seite mit einem anderen Keyword eventuell viel einfacher in die Top 5 zu gelangen ist und eventuell dazu sogar noch mehr Traffic bietet. Es gilt also, unentdecktes Traffic Potenzial aufzuspüren. Ein Punkt den Market Samurai nicht beherrscht, da es einen anderen Schwerpunkt hat und zu dem Preis kann man das auch wahrlich nicht verlangen. Die Wise SEO Suite hingegen bietet mir eine Datenbank mit über 60 Millionen Domains und beinahe 5,5 Millionen Keywords.

Keyword Tracking und Ranking

Ranking

Ranking

Ich habe 4-5 Domains in die Wise Seo Suite eingetragen und bin dann auch auf Anhieb auf ein paar mögliche Traffic Kandidaten gestoßen und das bei allen Domains. Die Wise Seo Suite erlaubt es natürlich, zusätzliche Keywords einzutragen und diese Tracken zu lassen. Generell kann man sagen, dass das Tracking der SEO Suite gelungen ist. Die Rankings sämtlicher Keywords werden sehr genau angegeben und sind recht aktuell. Einmal die Woche wird hierfür das Ranking neu ermittelt, was absolut ausreichend ist. Besonders schön ist auch die Tiefe, in der Keywords getrackt werden, es geht ohne Weiteres bis in die Top 200 und wer mag sogar unendlich, obwohl das natürlich nicht viel Sinn ergibt. Zu den einzelnen Keywords kann auch die jeweilige Seite mit Angabe der vollständigen URL angezeigt werden. Dazu gibt es weitere Information zum geschätzten Suchvolumen (Suchanfragen im Monat), Positionsangabe in den SERPs (Google und Bing), Sprache (google.de, google.com usw.), durchschnittlicher CPC (interessant für Adsense) und noch ein paar weitere Infos. Zudem kann mit einem Klick auch den Rankingverlauf (über mehrere Wochen hinweg) grafisch dargestellt werden. Das ist schon einmal eine ganze Menge nur müssen die Daten auch halbwegs stimmen. Da ich zu bestimmten Keywords das monatliche Suchvolumen recht gut kenne, habe ich diese mal mit den Angaben der Wise SEO Suite verglichen. Das Suchvolumen bezieht sich dabei stets auf Position 1.

Realistische Zahlen und Werte?

Hierzu sei aber angemerkt, dass es bis dato kein SEO Tool gibt, das das Suchvolumen wirklich genau ermitteln kann. Jedes Tool liefert diese Daten als Schätzung (selbst Google gibt keine realen Werte aus) und genauso sollte man diese auch interpretieren und mit arbeiten. Wird einem beispielsweise ein monatliches Suchvolumen von 10000 angezeigt, ist dies nicht nur geschätzt, sondern auch ein rein theoretischer Wert denn es klicken ca. 50-60% (wenn überhaupt) nur auf die Top Position. Der Rest verteilt sich auf Adwords Anzeigen, eingeblendete Bilder oder Video Ergebnisse oder klickt auf Platz 2 -10.

Dennoch muss man sich im gewissen Rahmen auf diese Schätzungen verlassen können. Die Wise Seo Suite hat da meiner Ansicht nach, recht passable Werte zu bieten, wobei es auch immer ein paar Ausreißer gibt, die für meinen Geschmack etwas zu hoch gegriffen sind. Dieses Problem haben auch andere Tools und so mancher Kandidat liefert da ungefilterte Werte. Mit den Zahlen der Wise SEO Suite kann auf jeden Fall mit arbeiten. Daumen hoch, da war ich schon positiv überrascht.

Keyword Recherche und Backlink Analyse

Backlink Analyse

Backlink Analyse

Man bekommt hier aber noch einiges mehr geboten, was sich durchaus als lohnenswert herausgestellt hat. Von Keyword Recherche wird sicherlich regen Gebrauch gemacht den diese ist wirklich nicht verkehrt. Ich ziehe zwar dazu Market Samurai vor aber wer in diesem Bereich bisher noch nichts Ordentliches besitzt, bekommt mit der Wise SEO Suite eine gute Option mit teilweise sehr ordentlichen Keyword Vorschlägen geliefert. Es lohnt sich da mal ein wenig Zeit zu investieren zumal eine gute Keyword Recherche zu den wichtigsten Dingen überhaupt, gehört.

Ebenso brauchbar ist die Backlink Analyse die über einige wenige Filter zum Einstellen und Sortieren verfügt. Diesen Bereich der Wise SEO Suite kann man eigentlich als eine Art Mischung als Backlink Check und Analyse sehen. Am Anfang war ich recht skeptisch aber mittlerweile kann ich sagen, dass die Backlink Analyse schon sehr OK ist. Es werden alle relevanten Daten angezeigt und selbst inaktive Backlinks können damit aufgespürt werden. Die Backlink Analyse ist also mehr als eine nette Beigabe und bietet entsprechend größeren Funktionsumfang als die im Web kostenlosen Backlink Checker. Ehrlich gesagt hatte ich damit nicht gerechnet.

Linküberwachung und Reports

Linktausch

Linktausch

Den Bereich Linküberwachung nutzte ich bisher nicht da ich so gut, wie keinen Linktausch betreibe oder betreiben will. Eher kommt es vor, das ich mal einen guten Link an vertrauenswürdige Partner oder Freunde verschenke oder es denen bei neuen Projekten anbiete. Ausprobiert habe ich diesen Teil also nicht aber für den ein oder anderen sicherlich von Nutzen. Normalerweise benötigt man dafür ein eigenes kostenpflichtiges Tool oder wird irgendwann mal ein Excel Akrobat. Die Linküberwachung scheint aber ehere rudimentär, sollte aber ihren Zweck erfüllen.

Reports lassen sich ebenfalls erstellen, was natürlich für all diejenigen interessant ist, die eben solche Reports dem Kunden übermitteln wollen oder müssen. Für SEO Agenturen sind Reports halt Pflicht und auch ich lasse mir regelmäßig solche Reports zuschicken bzw. erstelle eigene. Kein Gimmick sondern hat seinen Nutzen. Reports können auch automatisiert via Email im PDF Format versendet werden.

Nachteile

Ja, die gibt es auch aber bei den Preisen fallen die eigentlich nicht mehr groß ins Gewicht. Zum einen merkt man schon recht gut, das man sich hier eher auf den deutschsprachigen Markt konzentriert was auch vollkommen in Ordnung ist. Außerdem ist eine direkte Mitbewerber Analyse nicht ohne weiteres Möglich und erst ab der Suite Gold halbwegs machbar. Manchmal merkt man auch die Begrenzung der Keyword Datenbank, was bei fast 5,5 Millionen Suchbegriffen eigentlich schon komisch klingt. Es kann sein, das man also hin und wieder eine „Traffic Perle“ nicht entdeckt aber das lässt sich gut verschmerzen. Eine echte „Tiefenanalyse“ inklusive Mitbewerber Analyse sowie Universal Search Analyse, ist ebenso wenig umsetzbar allerdings benötigen so etwas eher professionelle SEO Anbieter und Agenturen. Da kosten die dafür benötigten SEO Tools, locker mindestens das Zehnfache im Monat. Mehr Nachteile konnte ich nicht entdecken.

Fazit

Es gibt noch zahlreiche kleinere Features, die die Wise SEO Suite* zu bieten hat, aber der richtige Knaller sind wohl die Preise als auch die verfügbaren Varianten. Die SEO Suite Silber Variante kostet lediglich 9,90 (brutto) im Monat, wobei man hier bereits 5 Domains anlegen und analysieren kann. Rabatte gibt es auch, da lassen sich schnell noch ein paar Euros sparen. Die Silber Variante ist ideal geeignet für Personen, die nebenberuflich SEO oder Affiliate betreiben oder Blogger, die ihre Blogs gezielter optimieren und den Traffic erhöhen möchten. 14 Tage Geld zurück Garantie gibt es noch obendrauf. Außerdem ist ein Upgrade auf den nächstgrößeren Account ohne Weiteres möglich.

Die Wise SEO Suite hat (nicht nur) mich positiv überrascht. Wer bereits Market Samurai besitzt und hauptsächliche Projekte im deutschsprachigen Internet betreibt, sollte sich diese Software mal genauer anschauen. Die zwei Ergänzen sich sehr gut und bilden zudem ein äußerst preiswertes Bundle. Jetzt habe ich zwar noch nicht meine Anforderung komplett abgedeckt aber zumindest eine preiswerte Ergänzung für meine DE Projekte gefunden. Empfehlenswert!

11 Antworten auf Wise SEO Suite – Top oder Flop?

  • Michael sagt:

    Interessant, gibt für Privatpersonen sogar einen freien Zugang, allerdings ohne Backlink-Analyse, Keyword-Recherche und Reports.
    Danke Dir für den Bericht, ich schaue mir das mal an.

  • Paul sagt:

    Nutze die WISE Suite auch, wegen dem konkurrenzlos billigen Preis. Hier hat man echt ein riesen Kosten-/Nutzen-Verhältnis. Problematisch ist derzetig leider die kleine Keyword-Basis, aber man kann zum Glück eigene KWs definieren.

  • Hardy sagt:

    Welche möglickeiten vom Suchvolumen hat man den noch? Wenn da 1000 steht und nicht stimmt worauf muss man da achten?

    • Andreas sagt:

      Hallo Hardy,

      Ich bin da gestern schon von anderen darauf angesprochen worden. Ich habe einen Artikel zu diesem Thema vorbereitet, den ich heute veröffentliche.

      Gruß,
      Andreas

    • Andreas sagt:

      Hi Gretus,

      Ich sags mal so, ich teste gerade auch Semrush und im direkten (DE) Vergleich, schlägt sich Wise erstaunlich gut.

      Gruß,
      Andreas

  • Andreas sagt:

    Meiner Meinung nach auch absolut das Geld wert.
    Ich arbeite zwar erst seit 2 Monaten mit diesem Tool,
    möchte es aber nicht mehr missen.
    TOP Preis-Leistungsverhältnis

  • cpu sagt:

    Hallo,

    da ein hier nicht genanntes Programm mit dem wir bisher gearbeteitet haben eingestellt wurde – ja sowas gibt es auch – sind wir eher notgedrungen auf WISE gestossen. Nach den ersten drei Wochen kann man generell folgendes bemerken:

    Generell

    Preis- Leistungsverhältnis ist nicht zu toppen
    Funktionalität ist für den Halbprofi völlig ausreichen, der Vollprofi wird sich eh in anderen preislichen Dimensionen umsehen
    Support ist schnell und kompetent
    Qualität der Ergebnisse passt

    Im Einzelnen:

    Keyword Monitoring erfolgt wöchentlich (etwas mager aber angeblich soll das tägliche Monitoring kommen), die Qualität der Ergebnisse stimmt (wir hatten auch für 2×2 Wochen einen Testaccount bei („Voll-„) Profi-Tool – das hat z.T. definitiv falsche Rankings gemeldet ! Die Auswertungen bei WISE werden pro Keyword auf Domain und auch auf Unterseitenebene angezeigt.

    Die Backlinkanalyse für die Domain passt auch. Naturgemäß werden LInks nicht gefunden, die andere Tools gefunden haben und umgekehrt. Schön ist, dass man Links aus anderen Applikationen z.B. aus den Webmaster-Tools von Google für die Linkanalyse eintragen kann, dann werden sie mit erfasst. Gut ist auch die Veränderungsanzeige, welche Keywords neu gefunden wurden bzw. welche nicht mehr aktiv sind.
    Man kann auch Unterseiten bzw. einzelne URLs und deren Backlinks abfragen.

    Die Keywordanalyse gibt passable Vorschläge für Begriffe ab, hier wird man sich aber eh nicht nur auf ein Tool verlassen

    Die Linküberwachung hat unserer Meinung nicht unbedingt etwas mit Linktausch zu tun, sondern kann generell genutzt werden um Backlinks zu überwachen. Die Linküberwachung ist aber sehr breit für den Linktausch ausgelegt.

    Das Reporting ist o.k. – kannten wir so bisher überhaupt nicht, insofern ein Pluspunkt, „haut einen aber nicht vom Hocker“

    Was ggf. noch fehlt:

    Bessere Gruppenbildung bei den Keywords (z. B. für einzelne Produkte) – Bisher gibt es dafür die Favoriten, max 6 und in den unteren Preisklassen nur 1 bzw. 3; das ist generell etwas knapp

    Backlink URL-Analyse könnte analog der Domain-Analyse aufgebaut sein, damit man die Veränderungen mitverfolgen kann

    Separat abrufbares Keyword Monitoring für unterschiedliche Suchmaschinen, also zusätzlich zu google.de für google.ch oder google.at. Man kann zwar statt google.de google.ch auswerten aber nur sehr umständlich und müsste immer wieder hin- und her umschalten